Zum Inhalt springenUniv.-Prof. Dr. Reinhold Görling

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Görling

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Görling

Photo of

Univ.-Prof.

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Görling
Gebäude: 24.21.
Etage/Raum: 00.83.

Ich nehme zur Zeit eine Professur für Filmwissenschaft an der Universität Wien wahr. Sie können mich aber über Email erreichen.

undefinedHomepage

Zur Person

1971-1978

Studium der Germanistik, Sozialwissenschaft, Sozialpsychologie, Philosophie und Pädagogik an der Universität Hannover. Staatsexamen

1979-1980

Forschungsaufenthalt in Barcelona, Spanien

1983-1986

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Niedersächsische Landesbibliothek Hannover

1983-1986

Lehrbeauftragter am Romanischen Seminar und am Institut für Politische Wissenschaften der Universität Hannover, sowie am Fachbereich 1 der Universitäts-Gesamthochschule Paderborn

1985

Promotion mit einer kulturwissenschaftlichen Arbeit zum Spanischen Bürgerkrieg (1936-39)

1987-1989

Postdoktorandenstipendiat der DFG, Forschungsaufenthalt in Andalusien, Spanien

1989-2000

Hochschulassistent/Oberassistent am Seminar für deutsche Literatur und Sprache der Universität Hannover

1995

Habilitation in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft mit einer Arbeit über Interkulturalität und Literaturwissenschaft

1999-2000

Gastprofessor (Chancellor's Distinguished Fellow) am Department of English and Comparative Literature der University of California at Irvine, USA

2001

Gastprofessor am Institut für Sprachen und Literaturen / Vergleichende Literaturwissenschaft der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

2001-2003

Vertretung der Professur für Geschichte und Theorie der Schrift am Germanistischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2003-2018

Universitätsprofessor für Medienwissenschaft mit kulturwissenschaftlicher Orientierung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2018-2019Universitätsprofessor für Filmwissenschaft und Gastprofessor für Medienwissenschaft am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien

Forschungsgebiete

Medientheorie, mediale Ökologien, Theorien der Zeit, Migration und Medien, Bildlichkeit und Gewalt, Kulturelle Topografien, Film- und Fernsehen, Psychoanalyse und Traumaforschung

Laufende Forschungsprojekte

 

Nach der Zeit: Permanenz, rekursiv, Prävention, Teilprojekt des SFB-Schwerpunktprogamms 1688: Ästhetische Eigenzeiten, 2. Förderphase. (Weitere Infos undefinedhier.)

 

Stillstand: Szenen der Stasis und Latenz. Teilprojekt des SFB-Schwerpunktprogramms 1688: Ästhetische Eigenzeiten. (Weitere Infos hier)

 

Migration und Medien: 
Heterogene Medienwelten. Medienbiografien junger Erwachsener mit türkischem Migrationshintergrund (Mehr Infos hier

Bildlichkeit und Gewalt:
Bedingungen von Folter und ihrer Ächtung. Studie zum Wandel der Repräsentation von Folter in audiovisuellen Medien (Mehr Infos hier)

Kulturelle Topografien:
Negotiating Places. The New Relation Between Culture and Politics in Europe (Mehr Infos hier)

Medientheorie:
Geste: Zur Medialität der Wahrnehmung (Mehr Infos hier)

Wissenschaftliche Publikationen 

 

Selbständige Bücher und Editionen:

Aesthetics of Standstill, hg. zus. mit Barbara Gronau und Ludger Schwarte, Berlin: Sternberg Press 2019

Denkweisen des Spiels. Medienphilosophische Annäherungen, hg. zus. mit. Astrid Deuber-Mankowsky, Wien und Berlin: Turia + Kant, 2017.

Szenen der Gewalt. Folter und Film von Rossellini bis Bigelow, Bielefeld: transcript 2014. (Besprechungen von "Szenen der Gewalt" durch Michael Weder in TV Diskurs und von Malte Hagener in MEDIENwissenschaft.)

Die Wiederkehr der Folter? Interdisziplinäre Studien über eine extreme Form der Gewalt, ihre mediale Darstellung und ihre Ächtung, hg. zus. mit Karsten Altenhain und Johannes Kruse, Göttingen: V&R unipress, 2013.

Die Verletzbarkeit des Menschen. Folter und die Politik der Affekte (Hg.): München: Wilhelm Fink Verlag, 2011.

Im Kontinuum der Bilder. VJing als Medienkunst im interdisziplinären Diskurs, hg. zus. mit Annika Olbrich, Lisa Handel, Desiree Förster, Peter Lang Verlag Frankfurt am Main, 2011.

Geste – Bewegungen zwischen Film und Tanz, Bielefeld: transcript, 2009 (Hg. zus. m. T. Skrandies und S. Trinkaus).

Kulturelle Topografien, Stuttgart: Metzler-Verlag, 2004 (Hg. zus. m. V. Borsò).

Heterotopia. Lektüren einer interkulturellen Literaturwissenschaft, München: Wilhelm Fink Verlag, 1997. (Elektr. Zugang)

Amerika - das andere Gesicht Europas? Beiträge einer interdisziplinären Vortragsreihe an der Universität Hannover, Pfaffenweiler: Centaurus, 1996 (Hg. zus. m. Claus Füllberg-Stolberg).

"Dinamita cerebral". Politischer Prozeß und ästhetische Praxis im Spanischen Bürgerkrieg (1936-1939), Frankfurt/M: Verlag Klaus-Dieter Vervuert, 1986.

 

Aufsätze und Beiträge:

“The Dynamite of Gesture: A Conversation with Aernout Mik”, in: Aesthetics of Standstill, hg. v. Reinhold Görling, Barbara Gronau u. Ludger Schwarte, Berlin: Sternberg Press 2019, 228-251.

“Medium as Stasis: On Aernout Mik and Speaking in Tongues”, in: Aesthetics of Standstill, hg. v. Reinhold Görling, Barbara Gronau u. Ludger Schwarte, Berlin: Sternberg Press 2019, 210-227.

“Szene und Phantasie. Psychoanalyse als Medienanthropologie!, in: Medienanthropologische Szenen. Die conditio humana im Zeitalter der Medien. hg. v. Christiane Voss, Katerina Krtilova u. Lorenz Engell, Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2019, 107-124.

“Material und Abstraktion (Joyce, Whitehead, Motherwell, Cage)”, in: Materielle Mediationen im französisch-deutschen Dialog, hg. v. Vittoria Borsò und Andrea von Hülsen-Esch, Berlin: Walter De Gruyter 2019, 205-234.

“Woolworth Choir of 1979 von Elisabeth Price. Shifter, Serien und die Semantik von Äußerungen”, in: Gruppieren, Interferieren, Zirkulieren. Zur Ökologie künstlerischer Praktiken in Medienkulturen der Gegenwart, hg. v. Maximilian Linsenmeier und Saven Seibel, Bielefeld: transcript 2019, 91-121.

“Gabe und Opfer – Über Mother! von Darren Aronofsky und das Theater als Körper der Hervorbringung”, in: Die Kunst der Gabe. Theater zwischen Autonomie und sozialer Praxis, hg. v. Ingrid Hentschel, Bielefeld, transcript 2019, 275-292

“Proxémie/Proxemics”, in: Living Together - Roland Barthes, the Individual and the Community, hg. v. Knut Stene-Johansen, Christian Refsum u. Johan Schimanski, Bielefeld: transcript Verlag 2018, 267-276.

“Zeuge seiner eigenen Handlung werden: Über Joshua Oppenheimers The Act of Killing (2012) und The Look of Silence (2014)”, in: Visualisierungen von Gewalt. Beiträge zu Film, Theater und Literatur, hg. v. Dagmar von Hoff, Brigitte E. Jirku, Lena Wetenkamp, Berlin: Peter Lang Verlag 2018, 43-64.

“Auswicklung aller Anschauungsformen, Tempi und Rhythmen: Wahrnehmung als Funktion der Zeit in Benjamins Theorie des Films - mit einem Blick auf die zeitgenössische Diskussion in Frankreich”, in: Maske und Kothurn. Internationale Beiträge zur Theater-, Film- und Medienwissenschaft: Walter Benjamin und das Kino, hg. v. Christian Schulte u.a., Wien: Böhlau Verlag 2018, 135-156.

„‘In einer Zeit ohne Zeit‘. Zur Unbedingtheit der Gabe, in: Gabe und Tausch. Zeitlichkeit, Aisthetik, Ästhetik, hg. v. Michale Bies, Sebastian Giacovelli und Andreas Langenohl, Hannover: Wehrhahn Verlag 2018, 83-104.

„Szenische Verfasstheit der Subjektivität, Medienökologie der Psyche“, in: Zeitschrift für Medienwissenschaft, Heft 17, 2017, 41-53.

„Macht der Affizierbarkeit. Über Wahrnehmung, Widerstand und Glückseligkeit“, in: Conatus und Lebensnot. Schlüsselbegriffe der Medienathropologie, Wien: Turia und Kant 2017, 192-213.

"Spiel:Zeit", in: Denkweisen des Spiels, hg. v. Astrid Deuber-Mankowsky und Reinhold Görling, Reihe errans, Wien: Turia und Kant 2017, S. 19-52.    

"Proxémie/Proksemikk", in: A leve sammen. Roland Barthes, individet og fellesskapet, hg. v. Knute Steve-Johansen, Christian Refsum, Johan Schimanski, Oslo: Scandinavian Academiv Press, 2016, S. 340-353.    

"Die erste Person als Technik des Körpers/Leibes", in: Techniken des Leibes, hg. v. Jörn Sternagel und Fabian Goppelröder, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft, 2016, 69-76.

"Abstraktion und gelebte Zeit. Plastizität und Rhythmus bei Élie Faure, Jean Epstein und Gilles Deleuze", in: Zeiten der Form, Formen der Zeit, hg. v. Michael Bies und Michael Gamper, Hannover: Werhahn Verlag 2016, 213-240.    

"Terror und Theater", in: Conflict Zones, hg. v. Unión des Théatres de l'Europe, special issue 1, 2015 (http://conflict-zones.reviews/terror-und-theater/?lang=original)    

"Screaming Red: Colour, Affect, and the Cinema"; in: Thinking Colors: Perception, Translation and Representation, ed. by Bogushevskaya, Victoria and Elisabetta Colla., Cambridge Scholars Publishing 2015, 152-166    

"'Ich mache aus'": Relationen, strukturelle Koppelungen und reine Bilder", in: Programmierung - 1. Medienwissenschaftliches Symposium der DFG, hg. v. Dieter Mersch u. Joachim Paech, Berlin: Akademie-Verlag, 2014,  241-261.

“Terrorismens Intrige”, in: Norsk Shakespeare og Teater Tidsskrift, Oslo, 2013, H 3-4/ S. 24-27. 

„Performativität und Gewalt: Zur Destruktivität der Folter“, in: Performing the Future, hg. v. Erika Fischer-Lichte und Kristiane Hasselmann, München: Fink 2013, 53-72.

"Verkörperung“; in: Angst. Ein interdisziplinäres Handbuch, hg. v. Lars Koch, Stuttgart: Metzler Verlag 2013, S. 180-189. 

„Folter“; in: Gewalt. Ein interdisziplinäre Handbuch, hg. von Christian Gudehus und Michaela Christ, Stuttgart: Metzler Verlag 2013), S. 122-128. 

"Torture and Society", in: Speaking about Torture, hg. v. Julie A. Carlson und Elisabeth Weber, New York: Fordham University Press 2012, 61-69.

 „Wie über Folter sprechen?“, in: Vergessen, vergelten, vergeben, versöhnen? Weiterleben mit dem Trauma, hg. v. André Karger, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2012, S. 131-148. 

“Playing with Reality”, in: Die Kommunikation im Populären. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein ganzheitiches Phänomen, hg. von Roger Lüdeke, Bielefeld: Transcript 2011, 257-270. 

„Zeugen: Verletzbarkeit und Verantwortung“, in: Anita Moser/Franz Wassermann: Narben/Scars. Kunstprojekt zu sexueller Gewalt/An art project on sexual abuse, Innsbruck/Wien/Bozen: StudienVerlag 2011, S. 144-154. 

Affekt und Politik. Zum Verhältnis von Folter und Zukunft”, in: Die Verletzbarkeit des Menschen. Folter und die Politik der Affekte, hg. v. Reinhold Görling, München: Wilhelm Fink Verlag 2011, S. 9-46. 

„Die Schreckensseite der Sichtbarkeit - Traumabilder“, in: Kunst. Bild. Wahrnehmung. Blick: Merleau-Ponty zum Hundertsten, hg. v. Antje Kapust und Bernhard Waldenfels, München: Fink 2010, S. 117-134.

“Wiederkehr der Folter? Aus den Arbeiten einer interdisziplinären Studie über eine extreme Form der Gewalt, ihre mediale Darstellung und ihre Ächtung”, in: Jahrbuch der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 2008/2009, Düsseldorf: düsseldorf university press 2010, S. 649-662 (zus. mit Julia Bee und Sven Seibel).

„Deleuzian Gestures“, in: Deleuzian events : writing / history, hg. v. Hanjo Berressem und Leyla Haferkamp, Berlin: LIT-Verlag 2009, 346-355.

“Fantasma. Fotografie der sozialen Revolution und des Bürgerkrieges: Selbstbild, Dokument und Erinnerung”, in: Der Spanische Bürgerkrieg in der DDR. Stategien intermedialer Erinnerungsbildung, hg. v. Wolfgang Asholt, Rüdiger Reinecke, Susanne Schlünder, Frankfurt am Main: Vervuert, 2009, 235-259.

„Im Medium sein“, in: Geste – Film und Tanz, hg. v. Reinhold Görling, Bielefeld: transcript 2009, 272-292.

„Einleitung“, in: Geste – Film und Tanz, hg. v. Reinhold Görling, Bielefeld: transcript 2009, 9-18.

„Orte. Über Walter Benjamins Topographie“, in: Topographien der Erinnerung. Zu Walter Benjamins Passagen, hg. v. Bernd Witte, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008, 163-175. 

"Topology of Borders in Turkish-German Cinema", in: Border Poetics De-Limtited, hg. von Johan Schimanski und Stephen Wolfe, Hannover: wehrhahn, 2007, 149-162.

"Medienkulturanalyse - Skizzen eines interdisziplinären Faches", in: Mediale Markierungen. Studien zur Anatomie medienkultureller Praktiken, hg. v. Simone Dietz und Timo Skrandies, Bielefeld: transcript, 2007, 13-43.

"Heterogene Medienwelten - Medienbiografien junger Erwachsener türkischer Herkunft", in: Zwischen den Kulturen - Fernsehen, Einstellungen und Integration junger Erwachsener mit türkischer Herkunft in Nordrhein-Westfalen, hg. v. Westdeutscher Rundfunk Köln, 2006, 42-47. (PDF)

"Die Sonette an Heinle", in: Benjamin Handbuch, hg. v. Burkhardt Lindner, Stuttgart: Metzler, 2006, 585-591.

Neuro- und Kulturwissenschaft sind aufeinander angewiesen, Dokumentation des Kongresses Neuro 2005: Gehirn. Geist, Psyche, Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen. (PDF)

"Hip Hop Kultur(en)", in: Blickwechsel - Akten des XI Lateiamerikanischen Germanistenkogresses, Bd 2, São Paulo: Monferrer Produções 2005, 199-205.

"Medienkulturwissenschaft - Zur Aktualität eines interdisziplinären Faches", in: Jahrbuch der Heinrich-Heine-Universität 2004, Düsseldorf 2005, S. 279-292. (PDF)

"Raum und Gattung - Topologie des Romans", in: Topographien der Literatur. Deutsche Literatur im transnationalen Kontext (Germanstische Symposien Bd. XXVII), hg. v. Hartmut Böhme, Stuttgart: Metzler 2005, S. 355-370.

"Christliche Bildlichkeit des Schmerzes", in: Trauma und Schmerz. Psychoanalytische, philosophische und sozialwissenschaftliche Perspektiven, hg. v. André Karger und Rudolf Heinz, Gießen: Psychosozial Verlag 2005, S. 35-40.

"Potentialität und Gerechtigkeit: Zeugenschaft und Literatur bei J. M. Coetzee", in: Fiktionen der Gerechtigkeit, hg. v. Susanne Kaul und Rüdiger Bittner, Baden-Baden: Nomos, 2005, 163-180.

"Kleist und der Cyberspace", in: Gespenster. Erscheinungen, Medien, Theorien, hg. v. Moritz Baßler, Betina Gruber, Martina Wagner-Egelhaaf, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2005, 189-200.

"Zeugen für das, was einen ansieht. Überlegungen zum Verhältnis von Trauma, Bild und Zeugenschaft, ausgehend von Polanskis Der Pianist", in: Trauma und Gruppe - Psychoanalytische, philosophische und sozialwissenschaftliche Perspektiven, hg. v. André Karger und Rudolf Heinz, Gießen: Psychosozial Verlag 2004, 49-70.

"Emplacements", in: Kulturelle Topografien, hg. v. Vittoria Borsò und Reinhold Görling, Stuttgart: Metzler 2004, S. 43-68. (PDF)

"Medien - Kultur - Interkulturalität", in: Kulturpolitische Mitteilungen, Nr. 104, 1/2004, S. 67.

"Leere und Erfindung - Über Macht und Erzählung bei Carlos Fuentes", in: Carlos Fuentes' Welten, hg. v. Barbara Dröscher und Carlos Rincón, Berlin: edition tranvía 2003, S. 203-218.

"Unbestimmtheitszonen. Für eine Kulturwissenschaft des 21. Jahrhunderts. Mit Coetzee und Agamben", in: kultuRRevolution (kRR), hg. v. Jürgen Link, H 45/46, 2003, S. 32-38. (PDF)

"Negotiating Cultural Difference in Mexico", in: Imaginary (Re-)Locations: Tradition, Modernity and the Market in Contemporary Native American Literature and Culture, hg. v. Helmbrecht Breinig, Tübingen: Stauffenburg 2003, 247-268.

"Barocke Perücken und postmoderne Spielregeln: Peter Greenaways 'The Draughtsman's Contract'", in: Die Postmoderne im Kino - Ein Reader, hg. v. Jürgen Felix, (Kino-Debatten 1), Marburg: Schüren-Verag 2002, 185-199. (Nachdruck)

"Unerhörtes: Von der Epistemologie zu einer Ethik des Neuen", in: Das Neue: Eine Denkfigur des Moderne, hg. v. Maria Moog-Grünewald, Tübingen: C. Winter, 2002, 125-142.

"Der offene Leib Christi und die sublime Schönheit Mariens. Körper, Zeichen und Raum in der Semana Santa Sevillana", in: Iberische Körperbilder im Dialog der Medien und Kulturen, hg. v. Bernhard Teuber und Horst Weich, Frankfurt/M: Vervuert 2002, 15-33.

"'Stubborn chunks in the menudo chowder'. Sprachliche Hybridisierung und 'grotesker Leib' am Beispiel der Literatur und Kunst der Chicana/os", in: Multilinguale Literatur im 20. Jahrhundert, hg. v. Manfred Schmeling u. Monika Schmitz-Emans, Würzburg: Königshausen und Neumann, 2002, 273-282.

"Diskreteste Schriftstellerei" - Die Geste der Mitteilbarkeit in Robert Walsers Räuber-Roman, in: Schriftgedächtnis - Schriftkulturen, hg. v. Vittoria Borsò, Gertrude Cepl-Kaufmann, Tanja Reinlein, Sibylle Schönborn, Vera Viehöver, Stuttgart, Weimar: Metzler, 2002, 381-393.

"Komparatistik und/als interkulturelle Literaturwissenschaft", in: Theory Studies? Konturen komparatistischer Theoriebildung zu Beginn des 21. Jahrhunderts, hg. v. Beate Burtscher-Bechter u. Martin Sexl, Innsbruck-Wien-München, Studien-Verlag (Comparanda. Vergleichende Studien zu Antike und Moderne, 4), 2001, 283-296.

"'Eine Maschine, die nächstens von selber geht': Über Nachträglichkeit und Emergenz", in: Psyche. Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, Jg. 55, H 6 (2001), 560-576.

"...in the chaosmos of Alle": Über Subjekt und Welt als Faltung, Einschluß und Ereignis" , in: fold. Interdisziplinäre Woche der Muthesius Hochschule Kiel (20.11.-24.11.2000), Kiel: Muthesius Hochschule, 2000, 16-18.

"Cross-Dresssing in Arcadia: Selbsterfahrung und Geschlechtlichkeit in der Diana von Montemayor", in: Welterfahrung - Selbsterfahrung. Konstitution und Verhandlung von Subjektivität in der spanischen Literatur der frühen Neuzeit, hg. v. Wolfgang Matzat und Bernhard Teuber, Tübingen: Niemeyer, 2000, 95-106.

"Yo lo ví - Trauma und Übertragung", in: Moderne(n) der Jahrhundertwenden - Spuren der Moderne(n) in Kunst, Literatur und Philosophie auf dem Weg ins 21. Jahrhundert, hg. v. Vittoria Borsò u. Björn Goldammer, Baden-Baden: Nomos, 2000, 111-127.

"'Was die ausgelass'ne Lust in den Mund legt'. Göttliche Liebe bei Kleist", in: Erotik und Sexualität im Werk Heinrich von Kleists, (Heilbronner Kleist-Kolloquien 2) Heilbronn: Kleist-Archiv Sembdner, 2000, 69-84.

"Happy Birthday. Über autopoietische Maschinen", in: Blinde Emergenz? Interdisziplinäre Beiträge zu Fragen kultureller Evolution, hg. v. Thomas Wägenbaur, Heidelberg: Synchron 2000, 179-189.

"Remembering the Forgetting: Trauma, Cultural Memory, and Performance Art", in: Proceedings of the XVth Congress of the International Comparative Literature Association "Literature as Cultural Memory" (Leiden, 16-22 August 1997), Vol 6, Methods for the Study of Literature As Cultural Memory", hg. v. Raymond Vervliet u. Annemarie Estor, Amsterdam: Rodopi, 2000, 241-251.

"Kulturelle Autorität und Fälschung. Vom unterbrochenen Kreislauf der Symbole", in: Autorität der/in Sprache, Literatur, Neuen Medien. Vorträge des Bonner Germanistentages 1997, Band 2, hg. von Jürgen Fohrmann u.a., Bielefeld: Aisthesis, 1999, 705-723.

"A Hot Thing. Über die Nähe des anderen", in: Interkulturalität - Zwischen Inszenierung und Archiv, hg. v. Stefan Rieger, Schamma Schahadat, Manfred Weinberg, Schriften des Sonderforschungsbereiches Literatur und Anthropologie der Universität Konstanz, Tübingen: Narr, 1999, 269-284.

"'Des einen Zahn im Schlund des anderen': Zum Phantasma des Kannibalismus in Kleists Penthesilea", in: Verschlungene Grenzen - Anthropophagie in Literatur- und Kulturwissenschaften, hg. von Annette Keck, Inka Kording und Anja Prochaska, Schriften des Sonderforschungsbereiches Literatur und Anthropologie der Universität Konstanz, Tübingen: Narr, 1999, 55-66.

"Trauma and Remembrance: The Body as Rhetorical Figure", in: The Poetics of Memory, hg. v. Thomas Wägenbaur, Tübingen: Stauffenburg, 1998, 305-312.

"Rahmen - Zeuge - Körper: das Feld der performance", in: Wechselspiel: KörperTheaterErfahrung, hg. v. Florian Vaßen, Gerd Koch, Gabriela Naumann, Frankfurt/M: Brandes und Apsel, 1998, 50-62.

"Zirkulationen - Kleiner Prospekt einer interkulturellen Literaturwissenschaft", in: Ist die Germanistik zeitgenössisch? Vorträge eines deutsch-polnischen Symposiums, hg. v. Hubertus Fischer, Frankfurt/M: Peter Lang, 1998, 69-87.

"José Lezama Lima (1910-1976)", in: Frauenliebe - Männerliebe. Eine lesbisch-schwule Literaturgeschichte in Porträts, hg. v. Alexandra Busch und Dirck Linck, Stuttgart: Metzler, 1997, 242-247.

"Das Geschlecht der Gespenster - Literarische Inszenierung einer ambivalenten Gegenwärtigkeit", in: Compar(a)ison. An International Journal of Comparative Literature, 2, 1996, 175-190. 

(zus. mit Florian Vaßen:) "Caliban und Prospero im Dialog - nach William Shakespeares Der Sturm" in: Amerika - das andere Gesicht Europas?, 179-196.

"Warum heißt Amerika nicht Kolumbien? Fiktion und Macht in der Erfindung und Eroberung Amerikas", in: Amerika - das andere Gesicht Europas?, 35-56.

"El anarquismo como cultura proletaria en Andalucía: acercamiento al proceso de conservación y reforma de una cultura popular", in: El anarquismo español y sus tradiciones culturales, hg. v. Bert Hofmann, Pere Joan i Tous u. Manfred Tietz, Frankfurt/M: Vervuert, 1995, 139-150. (Span. Überarbeitung von "Anarchismus in Andalusien").

"Juan José Millás: El yo a dos voces de una generación", in: Abriendo caminos. La literatura española desde 1975, hg. v. Dieter Ingenschey und Hans-Jörg Neuschäfer, Barcelona: Ed. Lumen, 1994, 123-134 (span. Übers.).

"Anarquismo en Andalucía. Aproximación a un proceso de conservación y cambio de la cultura popular", übers. v. Claudia Camp von der Gathen, in: Papeles de Historia (Ubrique/Cádiz), 3 ( Junio 1993), 15-24 (span. Übersetzung von "Anarchismus in Andalusien").

"Eine Puppe ohne Augen. Die Arbeit an der Differenz im literarischen Werk von Montserrat Roig", in: Nicht Muse, nicht Heldin. Schriftstellerinnen in Spanien seit 1975, hg. v. Christine Bierbach und Andrea Rössler, Berlin: edition tranvía, 1992, 145-164.

"Barocke Perücken und postmoderne Spielregeln: Peter Greenaways 'The Draughtsman's Contract'", in: filmwärts, 21 (Winter 1992), 18-27.

"Am Anfang war das Lachen. Einiges zum inneren und äußeren Grenzhandel", in: Lach- und Clownstheater. Die Vielfalt des Komischen in Musik, Literatur, Film und SchauSpiel, hg. v. Gerd Koch u. Florian Vaßen, Frankfurt/M: Brandes u. Apsel, 1991, 19-32 (erw. Fassung).

"Juan José Millás: Das zweistimmige Ich einer Generation", in: Aufbrüche. Die Literatur Spaniens seit 1975, hg. v. Dieter Ingenschey und Hans-Jörg Neuschäfer, Berlin: edition tranvía, 1991, 86-93.

"Am Anfang war das Lachen. Einiges zum inneren und äußeren Grenzhandel", in: Korrespondenzen, 7/8, 1990/91, 4-8.

"Don Quijotes Erben. Ansichten auf die spanische Gegenwartsliteratur", in: Welfengarten, 1, 1990, 39-61.

"Anarchismus in Andalusien. Annäherungen an einen Prozeß der Bewahrung und Veränderung von Volkskultur", in: Tranvía, 17, Juni 1990, 77-83.

"Der weiße Berg Europa liegt auch in Spanien. Fünf Thesen zur Kultur der Dissidenten und zur Hispanisierung Europas", in: Tranvía, 16, März 1990, 14-17.

"Der spanische Anarchosyndikalismus und seine Rolle im Bürgerkrieg", in: Vorträge zur Ausstellung "La Guerra Civil Española 1936-1939, hg. v. der Bibliothek der sozialen Demokratie/Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stftung, Bonn, 1989, 75-95.

"Von der Obsession des Spanischen Bürgerkrieges - oder warum die Linke dieses historische Ereignis nicht vergessen kann", in: Mythen des Spanienkriegs. Beiträge eines Symposiums der Universität Oldenburg zum 50. Jahrestag der Spanischen Revolution, hg. v. Gottfried Mergner und Thomas Kleinspehn, Grafenau: Trotzdem Verlag, 1989, 152-169. 

"'Weil ich die Monotonie eines faschistischen Europa nicht aushalten will...' - Zu einem Zeitungsinterview mit Carl Einstein aus dem Jahre 1938", in: Bochumer Archiv für die Geschichte des Widerstandes und der Arbeit, 8, 1987, 69-74.

"Sie wußten nicht, was auf sie wartete." Robert Capa und seine Bilder vom Kriege. Frankfurter Rundschau, 5.4.1986, ZB 3.

Verantwortlichkeit: