16.09.2019 17:21

Jugend, Musik und Film (07.-09.11.2019)

Konferenz in Kooperation mit dem 13. Unerhört-Musikfilmfestival

MITTWOCH 6. NOVEMBER 2019 (Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg)

21.15 Uhr
Pre-Conference & Come-Together Screening
Eröffnungsfilm: UNERHÖRT-Musikfilmfestival

DONNERSTAG, 7. NOVEMBER 2019 (Katholische Akademie, Herrengraben 4, 20459 Hamburg)

10.30 - 11.15 Uhr: Check-in

11.15 - 12 Uhr
Offizielle Begrüßung & Einführung
Dagmar Hoffmann, Kathrin Dreckmann und Carsten Heinze

12 - 13 Uhr
Vom Ereignis zur Dokumentation: Inszenierungsstrategien und Clubpraktiken der Electronic Dance Music
Dirk Matejovski

Is it okay to punch a Nazi? Musical Resistance and Viral Video Politics
Holger Schulze

13 - 14 Uhr
Jugend- und Musikkulturen als mediale Inszenierungen in Film- und Fernsehen - ein Praxisgespräch
Filmemacherin Angela Christlieb, Regisseur/Drehbuchautor Oliver Schwabe und dem UNERHÖRT-Festivalleiter Ralf Schulze, Kathrin Dreckmann, Carsten Heinze

14 - 14.15: Pause

14.15 - 16 Uhr: Panel 1 SUBCULTURE STUDIES

Jugend auf dem Weg in die Jugendkultur - im Blick des deutschen Films bis 1970
HJ Wulff

Welche Musik für welche Jugend? Jazz vs. Rock’n’Roll in der Kino-Wochenschau (Ost-West)
Sigrun Lehnert

„Mach Dich grade.“ Subkultur-Nostalgie in „Rocker“ (1972) von Klaus Lemke
Marcus S. Kleiner

16 - 16.15: Pause

16.15 - 18 Uhr: Panel 2 MUSIC FILM STUDIES

Quetschgelber Rausch. Nicht nur musikalische Bewusstseinserweiterung in Beatles Yellow Submarine
Anna Schürmer

Als Jung sein politisch war - music und Filme der Woodstock Generation
Clemens Schwender

Zwischen Singleclub, Brigade Feuerstein und der Grube Brigitta. Mit Gerhard Gundermann aus Hoyerswerda den Osten verstehen und die Ignoranz des hegemonialen Westens
Olaf Sanders

20 Uhr: 3001 Kino, Schanzenstraße 75, 20357 Hamburg
Keynote I: UNERHÖRT - Musikfilmfestival
Diedrich Diederichsen

FREITAG, 8. NOVEMBER 2019 (Katholische Akademie, Herrengraben 4, 20459 Hamburg)

9.30 - 12 Uhr: Panel 3 FILMSTUDIES

Die Rolle der Musik in Trainspotting
Rainer Winter

Rebellion auf Rollen. This ain’t California - Eine Generation und ihre Dissonanzen
Anke Steinborn

Metal to the Head: Extreme Metal als jugendlicher Passageritus im Coming of Age Film
Marcus Stiglegger

Von NEW JACK CITY über POETIC JUSTICE zu SET IT OFF: Jugendkulturelle Narrative und (Re-)Produktion von Stereotypen in Hip Hop-Filmen zwischen 1991 und 1996
Thomas Wilke

12 - 12.15: Pause

12.15 - 13 Uhr
Keynote II: Jugendkulturen heute
Klaus Farin

13 - 14.30: Mittagspause

14.30 - 16:15: Panel 4 DOCUMENTARY STUDIES

„Wir wollen unsere Lebensweisen ausspeien.“ Formen der (historisierenden) Konzeption von Jugend und Zeitzeugen (-Interviews) in Dokumentationen über musikzentrierte Szenen und Subkulturen
Andreas Wagenknecht

Jugend und Populärkultur in DEUTSCHLAND 83
Florian Krauß

Vermittlungsformen von Popmusik im deutschen Musikfernsehen von den 1960er bis 1980er Jahren: vom Beatclub zu Bananas
Carsten Heinze & Dennis Krull

16.15 - 16.30: Pause

16.30 - 18.15: Panel 5 SOUND STUDIES

Tactile Records oder die Resozialisierung der Schallplatte
Karin Fleck

Schallplattenhören im Film: Jukeboxen und Soundsysteme
Jens Gerrit Papenburg

MTV kills the film star: Medienärcheologische Überlegungen zum Zusammenhang von Musikvideo und Musikdokumentationen
Kathrin Dreckmann

20.30 Uhr (B-Movie, Brigittenstraße 5, 20357 Hamburg)
Who Needs Music Documentaries When We Have Instastories?
Talk mit Holger Schulze & Carol Vernallis

SAMSTAG, 9. NOVEMBER 2019

9.30 - 12 Uhr: Panel 6 VIDEO STUDIES

There are kids making money and I am 21 with no bank account. Professionalisierung musikfilmischer Produktion unter jugendlichen „Youtubern“
Christofer Jost

„Warum sind die großen Kinder so borniert?“ Jugend im gegenwärtigen Musikvideo
Maximilian Jablonowski & Johannes Springer

„Young enough not to care?“ Authentifizierung und Juvenilisierung sozialer Positionierungen in Musikvideos
Paul Eisewicht

Let’s get physical! Performative Körper-, Gender- und Beziehungspraktiken in popkulturellen Tanzfilmen der 1970er Jahre bis heute
Dagmar Hoffmann

12 - 12.15 Uhr: Pause

12.15 - 14.00: Panel 7 REMIX & CODA

Studentpanel
Ann-Kathrin Allekotte
Carolin Baum
Teresa Hartmann
Antonia Stiegemann

Intermediäre Praktiken im Wandel am Beispiel des Mashup
Cristina Pileggi

Verhandlung von Jugendlichkeit und Musik in der Jugendwebserie DRUCK
Moritz Stock

14.30 - 15.30 Uhr
Talk: Forward & Rewind: Retromania in Music Documentary
Christoph Jacke & Simon Reynolds

15.30 Uhr
Umtrunk

- - - - - - - - - - - - -

Die Konferenz ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, des medienwissenschaftlichen Seminars der Universität Siegen und des Fachbereichs Sozialökonomie der Universität Hamburg, der Sektion Jugendsoziologie der AG Filmsoziologie in der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie sowie des Unerhört-Musikfilmfestivals und Soundwatch-Festivals Berlin.

Veranstalter*Innen: Kathrin Dreckmann, Carsten Heinze, Dagmar Hoffmann, Dirk Matejovski

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Dirk Matejovski