20.07.18 Einladung zum Teamforum am 20.07.2018 im Salon des Amateurs

Das Institut für Medien- und Kulturwissenschaften der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf lädt herzlich zum diesjährigen Teamforum ein. Das Teamforum ist ein Symposium, auf dem Masterstudierende der Medienkulturanalyse ihre Teamprojekte präsentieren und zur Diskussion stellen. Alle Projekte wurden von den Teammitgliedern selbstständig erarbeitet und zeichnen sich vor allem durch ihre Experimentierfreude wie Diversität aus. Insofern erwartet Sie neben Dokumentarfilme und Fotomontagen auch Beiträge zu Sound-Body-Netzwerken, Tangoflashmobs und dem Blog als digitaler Begegnungsort. 

 

Im Anschluss wird gefeiert bei Beats von ANA HELDER & C.A. RAMIREZ.

 

Das Teamforum beginnt am 20.07.2018 um 15 Uhr im Salon des Amateurs. Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Facebookseite "Teamforum des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaften" (https://www.facebook.com/events/2101177713505201/).


25.06.18 Einladung zur studentischen Filmnacht

Wir möchten MeKuWi - Filmen einen Raum geben - nämlich Raum 24.21.01.81.

 

Aus diesem Grund möchten wir Euch herzlich - wie bereits angekündigt - zur studentischen Filmnacht einladen.

 

Auf Initiative von Herrn Doll werden wir am 25. Juni ab 18.30 Uhr Filme von Studierenden zeigen, die im Rahmen des MeKuWi-Studiums entstanden sind. Das Filmfest Düsseldorf wird uns freundlicherweise mit kühlen Getränken versorgen.

 

Euch erwartet eine bunte Mischung aus Dokumentarfilmen, Performancevideo und fiktionalem Kurzfilm. Solltet Ihr spontan auch noch Euren Film vorstellen wollen, dann kommt gerne einfach zu Beginn der Veranstaltung auf uns zu.

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

 

Viele Grüße,

 

Jana Vierhuf, Robin Laumeyer und David Sridharan


08.06.18 Workshop: Knowing how to move. Körper Technik Sinne

Ist Tanzen eine (Körper-)Technik? Wie hat die (medien-)technologische Entwicklung die (Produktion-)Verfahren, die Körper und das Denken des Tanzes verändert? Der Workshop möchte den Blick auf die Techniken, Praktiken und Dinge des Tanzes lenken. In Impulsbeiträgen, Diskussionen und praktischen Übungen wollen wir das Verhältnis von Körper und Technik befragen. Ein Fokus liegt dabei auch auf der Frage der Sinne: Welche Körpersinne werden in aktuellen choreographischen Arbeiten, die medientechnische Verfahren, bspw. augmented und virtual reality verwenden, adressiert, erweitert, amputiert oder neu kombiniert – auch in der Erfahrung der Zuschauer*innen? Welche agency haben die Dinge und Materialien des Tanzes (Ballettstangen, Spiegel, digitale Aufzeichnungs- und Kompositionsverfahren)? 

 

Datum und Veranstaltungsort: 8.6.2018, 14-17 Uhr im Tanzhaus NRW (Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf) 

 

Konzept und Organisation: Maren Butte, Anais Rödel und Juliane Wieland 

Mit: Gabriele Brandstetter (Berlin), Einav Katan Schmid (Berlin)

 

Eine Kooperation zwischen dem Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und dem Tanzhaus NRW 

 

Teilnehmer*innenanzahl...


28.05.18 Workshop: Black Box. Die Techniken des Theaters (dekolonisieren)

[Apparatuses] are material-discursive practices that are inextricable from the bodies that are produced and through which power works its productive effects. 

(Karen Barad, Meeting the Universe Halfway, S. 230)

 

Die gängige Bühnenform der Black Box des Theaters ist zunächst, wie der White Cube des Museums, ein „leerer Raum“ (Peter Brook). Als Dispositiv gedacht, ist er weder leer noch neutral. Der Workshop widmet sich jenem oft unsichtbaren Apparat des Theaters. Wir wollen nach den (medien-)technischen und ideologischen Voraussetzungen audiovisueller Inszenierungen fragen. Wie wäre eine postkolonialen Perspektive auf die Black Box zu denken? 

 

Datum und Veranstaltungsort: 28.5.2018, 15-18 Uhr im FFT (Forum Freies Theater, Juta: Kasernenstr. 6, 40213 Düsseldorf)  

 

Eine Kooperation zwischen dem Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und dem FFT Düsseldorf

Konzept und Organisation: Maren Butte, Katja Grawinkel-Claassen, Maximilian Haberer

 

Mit: Ulf Otto (München), Fabian Saavedra-Lara (Dortmund) und Studierenden des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaft 

 

Teilnehmer*innenzahl begrenzt; Eintritt frei....


25.05.18 Veranstaltungsreihe "Academies on the Move"

Ist Tanz ein Medium? Wie kann man Tanz und performative Arbeiten beschreiben und analysieren? Was kann ein Denken über / in Bewegung zur Medienwissenschaft beitragen? Die kooperative Lehrveranstaltungsreihe (Workshops und Künstler*innengespräche) widmet sich aktuellen Tendenzen in (Medien-)Wissenschaft, Tanz und Kunst. Sie bringt Studierende des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaft der HHU mit Studierenden der Kunstakademie Düsseldorf ins Gespräch. Die Reihe ist eine Kooperation zwischen dem Tanzhaus NRW, der Kunstakademie und der Heinrich-Heine-Universität und findet zweimal pro Semester im Kontext einer Aufführung im Tanzhaus statt.

 

Konzept und Organisation: Jun.-Prof. Dr. Maren Butte (HHU), Jun.-Prof. Dr. Francesca Raimondi (Kunstakademie), Anais Rödel (Tanzhaus NRW).

Aktuelle Termine: 18.5.2018 & 25.5.2018

Teilnahme nur nach Anmeldung und im Kontext eines Seminars möglich. Ansprechpartnerin: Maren.Butte[at]uni-duesseldorf.de


04.05.16 Sonderprogramme im Rahmen der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (5.-10. Mai)

Studierende des Masters Medienkulturanalyse haben für das diesjährige Kurzfilm Festival unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Robin Curtis und Herrn Carsten Spicher (Deutscher und NRW Wettbewerb) zwei Sonderprogramme aus dem Bestand des Festivalarchivs zum Thema Film in Lateinamerika kuratiert.


19.04.16 Things that Move Us: Affect and Authority

Interessante Vortrags- und Diskussionsreihe im Sommersemester 2016, konzipiert und koordiniert von Prof. Dr. Robin Curtis und Dr. Bettina Papenburg vom Institut für Medien- und Kulturwissenschaft. Die Veranstaltungen finden im Haus der Universität (Schadowplatz 14) statt und beginnen um 16:30 Uhr.


Responsible for the content: E-MailProf. Dr. Dirk Matejovski